Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1207) Motorradfahrer nutzte B 8 bei Langenzenn

    Fürth (ots) - Beamte der Verkehrspolizei Fürth staunten nicht schlecht, als sie am 16.08.2004, gegen 19.15 Uhr, mit ihrem zivilen Einsatzfahrzeug auf der Bundesstraße 8, auf Höhe der Anschlussstelle Horbach in Fahrtrichtung Neustadt, unterwegs waren und plötzlich ein Motorradfahrer mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit an ihnen vorbeizog. Der 42-jährige Aprilia-Fahrer beschleunigte seine Rennmaschine auf 197 km/h, bei einer vorgeschriebenen Geschwindigkeit von 120 km/h. Nicht genug, kurz vor der Anschlussstelle Langenzenn-Süd beschleunigte der 42-Jährige erneut und erreichte hierbei kurzzeitig eine Geschwindigkeit von 215 km/h. Nur mit Mühe konnten die Beamten dem Raser folgen und ihn noch auf der Bundesstraße 8 anhalten. Den 42-jährigen Hobby-Rennfahrer erwarten nun 2 Monate Fahrverbot und 550 Euro Bußgeld.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: