Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1201) Handtaschendieb ermittelt

    Nürnberg (ots) - Eine 77-jährige gehbehinderte Rentnerin aus Nürnberg war im Mai 2004 im U-Bahnhof Frankenstraße unterwegs. Sie erlitt plötzlich einen Schwächeanfall, setzte sich auf eine Bank und schlief dabei ein. Als sie wieder aufwachte, saß ein junger Mann neben ihr, der ihr schon seit dem Aufseßplatz gefolgt war. Kurze Zeit später entfernte sich der 27-Jährige wieder. Wenig später bemerkte die Rentnerin den Diebstahl ihrer Geldbörse. In dieser befand sich auch die Scheckkarte zusammen mit der PIN. Zwischenzeitlich hatte der Unbekannte bereits 1.000 Euro von ihrem Konto abgehoben.

    Die Person wurde beim Geldabheben von der dortigen Bankkamera gefilmt. Bei einer Überprüfung erkannte im Juli 2004 eine Beamtin eine Übereinstimmung. Auch die geschädigte Rentnerin erkannte den Dieb einwandfrei wieder. Der Tatverdächtige streitet die Tat ab. Ihm konnten zwei weitere gleich gelagerte Fälle nachgewiesen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 3.200 Euro.

    Um nicht ebenfalls Opfer von solchen Straftaten zu werden, weist die Polizei darauf hin, niemals die Scheckkarte und die dazugehörige PIN zusammen aufzubewahren.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: