Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1136)Nach Bombendrohung festgenommen

    Nürnberg (ots) - Am Freitagnachmittag verursachte ein 29-jähriger russischer Staatsangehöriger einen Polizeieinsatz am Nürnberger Hauptmarkt. Der vorerst unbekannte Mann drohte über Notruf bei der Einsatzzentrale mit einer Bombe. Nachdem es gelang, den Aufenthaltsort des Anrufers ausfindig zu machen, stellte sich für die Einsatzkräfte heraus, dass dieser tatsachlich einen bombenähnlichen Gegenstand mit sich führte. Ein sachkundiger Beamter der Nürnberger Kriminalpolizei konnte diesen Gegenstand eindeutig als Attrappe idendifizieren. Der anscheinend unter psychischen Problemen leidende Mann ließ sich nicht zur Herausgabe der Attrappe überreden und musste deshalb überwältigt werden. Der Hauptmarkt um den Schönen Brunnen war kurzfistig abgesperrt. Aufgrund seines Gesundheitszustandes wurde der 29-Jährige in ein Bezirkskrankenhaus gebracht. Daneben erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Einsatzzentrale

Telefon: 0911/211-2350
Fax: 0911/211-2370

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: