Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1064) Vertrauen missbraucht

    Erlangen (ots) - Weil sie etwas länger als ursprünglich geplant auf einer Abschlussfeier war, hatte eine 15-jährige Schülerin heute Morgen den letzten Bus nach Hause verpasst. Sie beschloss deshalb, durch den Wiesengrund in den Stadtwesten zu laufen. Im Bereich der Leipziger Straße in Erlangen wurde sie gegen 01.30 Uhr von einem ihr unbekannten jungen Mann, etwa 18 - 20 Jahre alt, angesprochen, der ihr anbot, sie nach Frauenaurach zu begleiten. Das Mädchen war vorher schon gestürzt und wirkte unsicher. Nachdem sie zunächst ablehnte, lies sie sich doch überreden und nahm die Hilfe an.

    Im Wiesengrund fiel der Mann dann über das Mädchen her und verging sich an ihr.

    Ein etwas später vorbeilaufender Passant entdeckte das Opfer und verständigte die Polizei. Er berichtete auch, dass er einen Mann in Richtung Herzogenauracher Damm habe laufen sehen. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb bislang noch ohne Erfolg.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben: Etwa 18 - 20 Jahre alt, ca. 170 cm groß, kräftige Figur, dunkelblonde oder dunkelbraune kurze Haare. Bekleidet war er mit einem weißen langärmeligen Pullover und einer blauen Jeanshose.

    Wer hat in der Nacht vom 22. auf 23.07.2004 im Bereich Leipziger Straße in Erlangen im Wiesengrund Richtung Frauenaurach verdächtige Wahrnehmungen gemacht oder einen Mann gesehen, auf den die Beschreibung zutrifft?

    Hinweise bitte an die Polizei Erlangen, Tel.: 09131/760-220.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: