Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1006) Bewaffneter Überfall auf Juweliergeschäft

    Nürnberg (ots) - Am 15.07.2004, gegen 10.20 Uhr, wurde ein Juweliergeschäft in der Spitalgasse neben dem Heilig-Geist-Spital in Nürnberg von zwei bewaffneten Räubern überfallen und Schmuck geraubt.

    Zunächst betrat ein Mann das Geschäft und zeigte Kaufinteresse. Nachdem ihm der Ladeninhaber Schmuckstücke vorlegte, zog er plötzlich eine Pistole, bedrohte den Juwelier und fesselte ihn mit Handschellen. Danach betrat der Komplize das Geschäft, und beide nahmen Schmuckstücke aus Vitrinen und dem Tresor. Ihre Beute steckten sie in eine mitgebrachte schwarze Tasche. Nach einigen Minuten konnte der Überfallene über Telefon Hilfe herbeiholen. Was geraubt wurde, steht noch nicht fest. Es wird nachberichtet.

    Die flüchtigen Räuber werden als Osteuropäer beschrieben. Beide waren ca. 40 Jahre alt. Einer davon war 185 cm groß, schlank und hatte dunkle kurze Haare, der andere war 175 cm groß, etwas kräftiger als sein Mittäter und hatte kurze schwarze Haare. Die Männer trugen dunkle Kleidung.

    Wer kann sachdienliche Angaben machen? Wer hat die Räuber vielleicht vorher beim Auskundschaften des Objektes gesehen? Hinweise erbittet der Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer (0911) 211-3333.

    Vorsicht, die Täter sind mit scharfen Schusswaffen bewaffnet!


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: