Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (652) Raubversuch auf Lottogeschäft

    Nürnberg (ots) - Am 06.05.2004 gegen 17.00 Uhr betraten zwei 17-jährige Jugendliche ein Lottogeschäft in der Rothenburger Straße in Nürnberg. Das Duo verlangte von der Geschäftsinhaberin zunächst Tintenpatronen. Als die Frau den beiden den Rücken zudrehte, schlug einer der Jugendlichen unvermittelt auf sie ein. Der Sohn der Ladenbesitzerin, der auf die Auseinandersetzung aufmerksam geworden war, kam seiner Mutter zu Hilfe und wurde ebenfalls von den beiden Jugendlichen geschlagen. Als dann noch der Ladeninhaber dazukam, flüchtete das Duo aus dem Geschäft in Richtung Westpark.

    Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die beiden Tatverdächtigen schließlich von Streifen der Polizeiinspektion Nürnberg-West in einer angrenzenden Gartenkolonie vorläufig festgenommen werden. Bei einer Wahlgegenüberstellung wurde das Duo zwischenzeitlich identifiziert. Die Ladeninhaberin erlitt durch die Schläge leichte Verletzungen.

    Das Duo wurde dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei überstellt. Gegen die beiden Tatverdächtigen ordnete der Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaft wegen des dringenden Tatverdachts des versuchten Raubes an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: