Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (583) 85 Pkw-Aufbrüche in Tiefgaragen geklärt - Täter festgenommen

    Nürnberg (ots) - Da sich in den letzten Wochen die Pkw-Aufbrüche in Tiefgaragen häuften, führte die Nürnberger Polizei intensive Überwachungsmaßnahmen durch. Am 15.04.2004 konnte ein 40-jähriger österreichischer Staatsangehöriger auf frischer Tat von einer Zivilstreife der Nürnberger Polizei in der Südstadt festgenommen werden.

    Wie mit OTS 511 berichtet, begann die Serie am 9. März 2004. In privaten Tiefgaragen wurden seitdem 85 Pkw aufgebrochen. In allen Fällen wurde nachts jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen, das Fahrzeug durchsucht und vereinzelt etwas vom Inhalt entwendet. Zur Beute gehörten zum Beispiel ein Laptop, Handys, eine Digitalkamera, ein Schreckschussrevolver, abgelegte Kleidungsstücke, etwas Geld u. ä. Während der angerichtete Sachschaden ca. 50.000 Euro beträgt, hatte die Beute einen Wert von maximal 10.000 Euro. Die Tiefgaragen lagen im ganzen Stadtgebiet verstreut. Da keinerlei Aufbruchspuren an den Garagentoren/türen festgestellt wurden, ist davon auszugehen, dass sich der Einbrecher immer eingeschlichen hat.

    Am 15.04.2004, gegen 02.25 Uhr, fiel einer Zivilstreife der 40- Jährige, der von Beruf Glaser ist, auf, als er in der Zwinglistraße ein Mehrfamilienhaus verließ und sich danach an einem Pkw zu schaffen machte. Wenig später wurde er festgenommen, und bei der Überprüfung des erwähnten Pkw wurde festgestellt, dass die Seitenscheibe eingeschlagen war. Der 40-Jährige bestritt die Pkw- Aufbrüche, weitere Angaben machte er zur Sache nicht. Es konnte aber schnell ermittelt werden, dass er in Deutschland keinen festen Wohnsitz hat und seine Diebestouren immer von einem Hotel in Passau aus startete, wo er in der letzten Zeit nächtigte. Mit der Bahn fuhr er zu den jeweiligen Tatorten. Eine Durchsuchung seiner Bleibe brachte etliches Diebesgut zum Vorschein, unter anderem auch Gegenstände, die eindeutig aus Nürnberger Einbrüchen stammen. In einer Tiefgarage wurde er außerdem von einer Überwachungskamera gefilmt.

    Der Tatverdächtige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg-Fürth dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt, der Haftbefehl wegen der Pkw-Aufbrüche erließ. Der 40-Jährige war erst 2003 aus österreichischer Haft auf Bewährung entlassen worden, weil er dort wegen des Aufbruchs von 98 Pkw verurteilt worden war.

    Da nicht auszuschließen ist, dass der Festgenommene auch in weiteren Orten im bayerischen Raum als Pkw-Aufbrecher tätig war, dauern die diesbezüglichen Ermittlungen an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: