Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (569) Nächtliche Überfälle auf Passanten geklärt

Ansbach (ots) - Die Kriminalpolizei konnte jetzt eine ganze Reihe von nächtlichen Überfällen auf Passanten Anfang April in Ansbach aufklären. Von den Opfern sind aber erst vier Taten angezeigt worden. Acht Gewaltdelikte haben die fünf Tatverdächtigen gestanden. Überfallopfer, die bislang noch keine Anzeige erstattet haben, werden dringend gebeten, sich bei der Kripo unter Telefon 0981/9094340 zu melden. In einer Nacht, vom 2. April auf den 3. April, gingen die Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren in wechselseitiger Zusammensetzung in der Ansbacher Altstadt auf Tour. Vorwiegend hatten es die jungen Männer mit dunkler Hautfarbe, die dem zivilen Gefolge der amerikanischen Streitkräfte angehören, bei ihrem gewaltsamen Vorgehen auf Bargeld und sonstige Wertgegenstände abgesehen. Angegangen wurden Einzelpersonen, aber auch kleinere Gruppen. In einer Nacht verübten die maskierten Tatverdächtigen sechs Überfälle und am Folgetag zwei weitere Gewaltverbrechen. In sechs Fällen blieb es beim Versuch und zweimal waren sie erfolgreich. In einem Fall überfielen zwei aus der Gruppe zwei junge Mädchen, bedrohten sie mit einer Pistole und forderten Bargeld. Die beiden 17-Jährigen überließen den Räubern einen geringen Geldbetrag. Dagegen noch keinen Geschädigten haben die Beamten zu sichergestelltem Raubgut in Form von X-Box-Spielen und einem DVD- Spiel "Fluch der Karibik." Von den Kriminalbeamten wurden die Tatverdächtigen am 21.04.2004 festgenommen. Weil sie reumütig umfassende Geständnisse ablegten und auch Überfälle zugaben, die noch nicht zur Anzeige gekommen sind, wurden die Schüler wieder auf freien Fuß gesetzt. Bei Durchsuchungsmaßnahmen konnte auch die Waffe, eine erlaubnispflichtige Luftdruckpistole, sichergestellt werden, mit der die beiden Mädchen bedroht wurden. Auf die Spur gekommen sind die Ermittler den Verdächtigen bei einer Vielzahl von Personenüberprüfungen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Ansbach - Pressestelle Telefon: 0981/9094-213 Fax: 0981/9094-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: