Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (514) Verkehrsrowdys verursachten Verkehrsunfall - zwei Führerscheine sofort sichergestellt

    Nürnberg (ots) - Überhöhte Geschwindigkeit, zu dichtes Auffahren, Betätigen der Lichthupe, Ausbremsen nach dem Überholen - so verhielt sich am 13.04.2003, kurz nach 12.00 Uhr, ein 39-jähriger Nürnberger mit seinem Opel Corsa auf der Südwesttangente in Nürnberg Fahrtrichtung Fürth. Sein Kontrahent war ein 33-jähriger Corsa-Fahrer aus Nürnberg, dem offensichtlich dieser Fahrstil missfiel, er seinerseits überholte, sich vor den anderen Corsa setzte und dort von etwa 100 km/h auf 70 km/h abbremste. Dies wiederum veranlasste den 39-Jährigen, erneut zu überholen, auf die rechte Spur zu wechseln, um dort eine Vollbremsung hinzulegen.

    Der 33-Jährige fuhr auf seinen Vordermann auf und ein nachfolgender Pkw (VW Sharan) und ein Lkw konnten ebenfalls nicht mehr bremsen. An zwei Pkw entstand Totalschaden. Der insgesamt entstandene Sachschaden beträgt ca. 33.000 Euro.

    Der 33-jährige Corsa-Fahrer und ein im VW Sharan mitfahrendes Kind erlitten leichte Verletzungen. Beide wurden vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in Krankenhäuser eingeliefert. Aufgrund des Unfalls kam es zu kilometerlangen Staus. Auch auf der Gegenfahrbahn stauten sich die Fahrzeuge wegen Schaulustiger.

    Gegen die beiden Verkehrsrowdys, die grob verkehrswidrig und rücksichtslos fuhren, wird ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs nach dem Strafgesetzbuch eingeleitet. Von der Staatsanwaltschaft beim Landgericht Nürnberg-Fürth wurde die sofortige Sicherstellung der Führerscheine von den beiden beteiligten Autofahrern angeordnet. Die Polizeibeamten stellten die Führerscheine an Ort und Stelle sicher, was dem Prinzip entspricht: Die Strafe folgt sofort.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: