Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (408) 0190er-Telefonate auf Kosten der Firma geführt

    Nürnberg (ots) - Ein 17-jähriger auszubildender Groß- und Einzelhandelskaufmann führte auf Kosten seiner Firma teuere Sexgespräche. Innerhalb von 7 Tagen fielen dafür Kosten in Höhe von 945 Euro an. Der junge Mann, der im Landkreis Nürnberger Land wohnt, hatte bei der Anmeldung der Gespräche die Daten seines Arbeitsgebers genannt.

    Die Firma wandte sich wegen der hohen Kosten an die Nürnberger Kriminalpolizei. Dort konnte jetzt ermittelt werden, dass der Azubi die Telefonate geführt hatte. Ihm wurde mittlerweile fristlos gekündigt. Anzeige wegen Betrugs wurde erstattet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: