Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (388) Lettische Tätergruppe provozierte 40 Auffahrunfälle

Schwabach (ots) - Der Schwabacher Kripo gelang die Aufklärung einer Serie von provozierten Auffahrunfällen. Die Serie, die bereits 2001 ihren Anfang nahm, wurde mehr oder weniger im April 2003 bekannt. Am 16.04.2003 schöpften Beamte der Polizeiinspektion Schwabach in den Abendstunden bei der Unfallaufnahme eines zunächst "ganz normalen Auffahrunfalls" Verdacht, dass es sich hier um einen provozierten Unfall handeln könnte. In diesen Unfall war ein lettischer Staatsangehöriger verwickelt. Die Schwabacher Kripo schaltete sich in die Ermittlungen ein und die Verdachtsmomente erhärteten sich. Im Zuge der Ermittlungen, die nun ein knappes Jahr andauerten, wurden in Zusammenarbeit mit den Kfz-Versicherern bislang 40 Unfälle bekannt. Eine lettische Bande, bestehend aus 6 jungen Männern im Alter zwischen 21 und 28 Jahren, provozierten im gesamten Bundesgebiet, mit Schwerpunkt in Mittelfranken, Auffahrunfälle nach nahezu dem gleichen Strickmuster. Zwei Fahrzeuge fahren auffällig langsam hintereinander her, der erste Fahrzeugführer bremst stark ab, der zweite ebenfalls bis zum Stillstand und provoziert durch dieses Verhalten einen Auffahrunfall. Das erste Fahrzeug flüchtet dann mit hoher Geschwindigkeit und biegt in der Regel nach links ab. In einigen Fällen waren die geschädigten Fahrzeugführer der Meinung, keine Bremslichter gesehen zu haben. Hier erhärtete sich der Verdacht, dass die Fahrer an den Tatfahrzeugen durch technische Manipulation die Bremsleuchten ausschalten konnten. Während der Zusammenarbeit mit den Autoversicherern konnte auch festgestellt werden, dass ein und das selbe Fahrzeug mehrfach von den Tätern benutzt wurde. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 190.000 Euro. In keinem Fall wiesen die Täter eine Reparatur durch eine Fachfirma nach, es wurde durchwegs über Gutachten abgerechnet. Am 24.12.2003 konnte ein Täter an der Polnischen Grenze festgenommen werden, er sitzt derzeit in Untersuchungshaft. Gegen 5 Mittäter die ihren Wohnsitz in Lettland haben wurde zwischenzeitlich Haftbefehl erlassen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122/927-220 Fax: 09122/927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: