Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (382) Widerstand gegen Polizeibeamte geleistet

    Nürnberg (ots) - Am 18.03.2004, gegen 12.20 Uhr, wollten Beamte der Bereitschaftspolizei, die im Unterstützungseinsatz in Nürnberg tätig waren, am Bahnsteig des U-Bahnhofes Hauptbahnhof Nürnberg einen 32-jährigen Schüler aus dem Landkreis Bayreuth einer Personenkontrolle unterziehen. Der Mann zeigte sich völlig uneinsichtig und verweigerte die Maßnahme. Gegen eine Durchsuchung wehrte er sich massiv und schlug mit der Faust gegen die Beamten. Erst nach Anwendung von unmittelbarem Zwang und nach dem Anlegen von Handfesseln beruhigte sich die Situation. Der 32-Jährige trug ein verbotenes Faustmesser bei sich, weshalb er auch noch wegen des waffenrechtlichen Verstoßes angezeigt wurde.

    Zehn Minuten später verweigerte ein 24-jähriger iranischer Staatsangehöriger, der in einem Innenstadtkaufhaus beim Ladendiebstahl ertappt worden war, die Angabe seiner Personalien. Bei der Einsichtnahme in seine Aufenthaltsgestattung schlug der 24-Jährige plötzlich mit dem Ellbogen in den Bauch des Polizeibeamten. Da er weiterhin um sich schlug, wurde Pfefferspray eingesetzt.

    In beiden Fällen wird Anzeige wegen Widerstands erstattet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: