Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (351) Fahrzeugpanne mit Folgen

Erlangen (ots) - Am 13.03.04, gg. 19.45 Uhr, stellte ein 75-jähriger Rentner einen Defekt an der Lichtmaschine seines Pkw fest. Durch ein vorausfahrendes ADAC-Fahrzeug sollte der Pannen-Pkw an der AS Tennenlohe von der Autobahn gelotst werden, als der Pkw des Rentners plötzlich stehen blieb. Durch nachfolgende Zeugen wurde beobachtet, wie kurz die Rückfahrscheinwerfer aufleuchteten, bevor der Pkw dann über drei Fahrstreifen in Richtung Mittelschutzplanken zurückrollte. Den quer auf der linken Fahrspur stehenden Pkw des Rentners erkannte ein nachfolgender Pkw-Fahrer zu spät und kollidierte trotz eines Ausweichversuches mit diesem. Es wurde bei dem Unfall zwar niemand verletzt, aber es entstand erheblicher Sachschaden. Bis zum Eintreffen der Abschleppdienste wurde zur Unfallaufnahme der linke Fahrspur durch einen Streifenwagen abgesichert. Trotz Blaulicht und anderer Warnleuchten überfuhr ein nachfolgender unbekannter Pkw 6 Leuchtkegel sowie zwei Nissenleuchten. Gerade noch vor dem in ausreichender Entfernung abgestellten Streifenwagen wich der Pkw nach rechts aus, bevor er ohne Anzuhalten weiterfuhr. Beim Einsammeln der Sicherungseinrichtungen (ca. 250 Euro Schaden) fanden die Beamten ein Kennzeichen des flüchtigen Pkw. Die Ermittlungen dauern noch an. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Erlangen - Einsatzzentrale Telefon: 09131/760-220 Fax: 09131/760-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: