Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: Pressemitteilung der Wasserschutzpolizei: (307) Das versunkene Fahrgastkabinenschiff kann seine Fahrt aufnehmen - die Ursache für den Wassereinbruch ist geklärt

Schwabach (ots) - Nach einer mehrstündigen Abnahme durch die zuständige Schiffsuntersuchungskommission erhielt die "Gracioso" eine Genehmigung mit Auflagen für die einmalige Fahrt in Richtung Rhein. Das Schiff wird voraussichtlich heute die Talfahrt aufnehmen. Da für das Kabinenschiff im Kanal keine Wendemöglichkeit besteht, wird die Fahrt nach Nürnberg achteraus durchgeführt (heute ab 10.00 Uhr - Dauer ca. 2 Stunden). Die Ermittlungen der zuständigen Wasserschutzpolizei sind beendet. Ein Fehlverhalten der Besatzung kann ausgeschlossen werden. Der Schadensort wurde zusammen mit der Kriminalpolizei abgearbeitet. Das "Corpus delicti" konnte sichergestellt werden. Ein Reibholzteil in der Größe von ca. 80 x 10 x 5 cm hatte sich offensichtlich zwischen Kaimauer und Schiff eingeklemmt und brachte das Kabinenfenster zum Platzen. Schlagartiger Wassereinbruch war die Folge, da die entstandene Öffnung ca. zu zwei Drittel unter der Wasserlinie lag. Außerdem war die automatische Ansteuerung zweier Sicherungsschotte funktionsunfähig. Der Gesamtschaden dürfte rund fünf Millionen Euro betragen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Schwabach - Pressestelle Telefon: 09122/927-220 Fax: 09122/927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: