Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (249) Zahlreiche Trunkenheitsfahrten am Faschingswochenende

    Nürnberg (ots) - Obwohl die Nürnberger Polizei angekündigt hatte, zum Faschingsausklang die Alkohol- und Drogenkontrollen zu intensivieren, wurden am Faschingswochenende wieder 28 Kraftfahrer im Stadtgebiet betroffen, die unter Alkohol- bzw. Drogeneinwirkung standen. In fünf Fällen davon lag der Wert über 1,1 Promille, was die sofortige Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte.

    Am 22.02.2004, gegen 06.30 Uhr, wollten Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte in der Rothenburger Straße bei einer Verkehrskontrolle einen Opel-Astra anhalten. Der Pkw fuhr aber zunächst mit unverminderter Geschwindigkeit auf die Beamten zu. Letztendlich bremste der Fahrer mit "Kängurusprüngen" seinen Pkw ab. Um nicht überfahren zu werden, mussten die Beamten zur Seite springen.

    Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 21-jährige Fahrer einen Atemalkoholgehalt von 0,8 Promille hatte. Der Grund für sein kurioses Bremsmanöver waren defekte Bremsen. An den Hinterrädern lief Bremsflüssigkeit aus. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, um es von einem Sachverständigen begutachten zu lassen. Anzeige wurde erstattet.

    Die Polizei appelliert noch einmal eindringlich an alle Verkehrsteilnehmer, sich nicht unter Alkohol- oder Drogeneinwirkung ans Steuer zu setzen. Die intensiven Kontrollmaßnahmen werden fortgesetzt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: