Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (238) Verstärkte Alkoholkontrollen zum Faschingsende

    Nürnberg (ots) - Auch die Nürnberger Polizei wird zum Faschingsausklang wieder verstärkte Alkohol- und Drogenkontrollen durchführen, denn Alkohol und Drogen sind eine der Hauptunfallursachen für schwere Verkehrsunfälle. Alleine im Januar 2004 wurden bereits 141 Verkehrsteilnehmer betroffen und angezeigt, weil sie sich unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss ans Steuer setzten.

    Die Polizei rät unbedingt davon ab, mit dem Auto zum Faschingsball zu fahren. Eine Taxifahrt ist viel billiger als die Folgen des Führerscheinentzugs.

    Es muss absolut gelten:

    Wer fährt, trinkt nicht - wer trinkt, fährt nicht!

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: