Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (229) Wildschweine im Stadtgebiet von Treuchtlingen

    Schwabach (ots) - Durchaus um keinen Faschingsscherz handelte es sich bei einer Mitteilung an die Polizei gestern Nachmittag, 17.02.2004. Verschiedene Passanten teilten mit, dass sich im Stadtgebiet Treuchtlingen drei Wildschweine herumtrieben. Eines der Schweine verirrte sich gar in einen Drogeriemarkt und lief dort auch noch die Treppe zum 1. Stock hoch. Nach einer Runde ging es wieder nach unten, wo man ihm freundlicher- und verständlicherweise die Türe öffnete. Die anderen Wildschweine hetzten an verschiedenen Stellen durchs Stadtgebiet, bis sie letztendlich und doch relativ schnell wieder einen Weg in den Wald gefunden hatten.

    Wie die nachträglichen Ermittlungen der Polizei ergaben, wurden die Schweine vermutlich von einem frei laufenden, wildernden Hund vom Burgstall her in die Stadt getrieben. Durch einen Sprung in die kühle Altmühl konnten sie den Hund abschütteln. Auf der anderen Seite der Altmühl begann dann die "Odysee" durch die Stadt.

    Der zuständige Jagdpächter wurde von der Sache verständigt und beteiligte sich mit der Polizei an der "Wildschweinjagd". Zu Schaden kam niemand. Evtl. eines der Wildschweine wurde gegen 23.00 Uhr dann auf der B 2, bei Dietfurt, von einer 38-jährigen Weißenburgerin mit dem Pkw erfasst und getötet. Das Schwein hinterließ am Fahrzeug einen Schaden von rund 3.000 Euro. Der Hundehalter, der seinen Hund frei laufen ließ, ist derzeit noch nicht bekannt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon: 09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: