Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (181) 48-Jährige überfallen

    Ansbach (ots) - Eine Hausfrau ist in Rothenburg von drei jüngeren Männern auf ihrem nächtlichen Heimweg am Rande der Altstadt im Bereich vom Rödertor am vergangenen Samstag, 7. Februar 2004, überfallen und sexuell missbraucht worden. Von den Tätern hat die Polizei bislang keine Spur.

    Wie die Hausfrau erst jetzt zur Anzeige brachte, war sie kurz vor Mitternacht auf dem Weg nach Hause und wurde am so genannten Hasa-Parkplatz plötzlich von drei Männern angesprochen. Zwei von dem Trio verhielten sich besonders gewalttätig und warfen die Frau zu Boden. Einer davon verging sich an dem Opfer und der andere nahm an der 48-Jährigen weitere sexuelle Handlungen vor. Der dritte Mann, der sich an dem Überfall weniger beteiligte, beobachtete das Geschehen aus nächster Nähe. Nach der Tat entfernten sich die Männer in Richtung Bahnhof. Bei der Gewalttat erlitt die Frau leichte Verletzungen.

    Um den Fall aufklären zu können, ist die Kriminalpolizei dringend auf Hinweise oder gar Zeugen angewiesen. Die drei Männer waren zwischen 20 und 25 Jahre alt und etwa 170 bis 180 Zentimeter groß. Der Haupttäter hatte einen schmalen Oberlippenbart, möglicherweise nur aufgemalt. Er trug ein dunkles T-Shirt mit gelber Aufschrift sowie eine dunkle Jeanshose. Ebenfalls dunkel gekleidet war der andere Täter, der zudem eine Wollmütze trug. Auffallend schlank war der dritte Mann. Dieser trug eine silberfarbene Brille und hatte einen blonden Oberlippenbart. Bekleidet war er mit einer blauen Latzhose und einem weißen Rollkragenpullover.

    Sachdienliche Hinweise nimmt die Einsatzzentrale der Polizei in Ansbach, Telefon 0981/9094220, entgegen. ---

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon: 0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: