Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (45) Trickdiebe ermittelt

Nürnberg (ots) - Die Nürnberger Kriminalpolizei konnte jetzt zwei Trickdiebe (24 und 54 Jahre) ermitteln, die im April 2003 in den Stadtteilen Erlenstegen und St. Peter in drei Fällen als falsche Handwerker aufgetreten waren und mit diesem Trick bei einem ihrer Opfer Bargeld und Schmuck im Wert von ca. 1.500 Euro gestohlen hatten. In den beiden anderen Fällen blieb es beim Versuch, weil die Opfer misstrauisch geworden waren. In allen Fällen hatte das Duo versucht, unter dem Vorwand, die Wasserdichtungen der Wohnungen überprüfen zu müssen, Eintritt zu erlangen. Anschließend legte einer der beiden Männer den Opfern einen 500-Euro-Schein zum angeblichen Wechseln vor. In einem unbeobachteten Augenblick entwendeten sie dann die Wertgegenstände. Auf die Spur des Duos war man gekommen, als dieses bei gleichgelagerten Trickdiebstählen in München festgenommen worden war. An Hand von Lichtbildvorlagen konnten die beiden Tatverdächtigen nun von den Opfern in Nürnberg identifiziert werden. Beide Tatverdächtige stammen aus Nordrhein-Westfalen und waren mit dieser Masche bayernweit aktiv. Sie waren in der Vergangenheit von der Polizei bereits wiederholt wegen des gleichen Deliktes angezeigt worden. Gegen das Duo wurde ein erneutes Ermittlungsverfahren eingeleitet. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon: 0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: