Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1825) Rauschgifthandel unterbunden - acht Festnahmen

    Fürth (ots) - Randermittlungen zu einem bereits geklärten Rauschgiftdelikt brachten die Rauschgiftfahnder der Fürther Kripo auf die Spur einer polnischen Tätergruppe, die im Raum Nürnberg/Fürth Amphetamin verkaufen wollte. Aufgrund intensiver Ermittlungsarbeit konnte der Umschlagplatz für das angekündigte Kilogramm Amphetamin ausgemacht werden. Am Freitag (12.12.03) legten sich die Beamten der Kripo Fürth, unterstützt von Beamten des Rauschgifteinsatzkommandos Nordbayern, auf einem Großparkplatz in der Poppenreuther Straße in Fürth auf die Lauer.

    Gegen 13.00 Uhr, als die Verkaufsverhandlungen liefen, konnten die Polizeibeamten vier Männer, die zwei polnischen Verkäufer und zwei Aufkäufer aus Nürnberg, im Alter zwischen 25 und 42 Jahren, festnehmen und ein Kilogramm Amphetamin sicherstellen. Kurze Zeit später, nach Fahndungsmaßnahmen im Stadtbereich Fürth, gelang gegen 13.30 Uhr die Festnahme der Rauschgiftkuriere. Es handelte sich dabei um drei polnische Staatsbürger im Alter zwischen 19 und 25 Jahren, die das Rauschgift in einem Ford Fiesta bis nach Fürth transportiert hatten und nach dem Deal ihre Entlohnung erhalten sollten. Das Fahrzeug, mit dem sie unterwegs waren, wurde sichergestellt.

    Ebenfalls festgenommen wurde in diesem Zusammenhang eine 36-jährige Deutsche, die einen Tag früher von den beiden Rauschgiftverkäufern bereits 50 Gramm Amphetamin erworben hatte. Die Festgenommenen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter vorgeführt und bis auf die 36-jährige Frau inhaftiert. Das Rauschgift, das Kaufgeld (ein fünfstelliger Eurobetrag) und das Kurierfahrzeug wurden sichergestellt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon: 0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: