Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1708) Handel mit Haschisch im großen Stil

Ansbach (ots) - Die Ansbacher Kriminalpolizei hat kürzlich einem Rauschgifthändlerring in der Region Westmittelfranken das Handwerk gelegt. 20 Verdächtige sollen in den letzten zwei Jahren nahezu 40 Kilogramm Haschisch an Zwischenhändler und Endverbraucher gewinnträchtig verkauft haben. Gegen vier Männer im Alter zwischen 18 und 26 Jahren, die als Kopf der Gruppe galten, wurde vor wenigen Tagen Haftbefehl erlassen. Auf die Spur gekommen sind die Ermittler den Tatverdächtigen, weil vorwiegend in der nördlichen Region von Westmittelfranken in den vergangenen Monaten auffallend viel "Stoff" angeboten wurde. Bei einer Vielzahl von Überwachungen und Ermittlungen in der "Szene" stießen die Beamten auf den gut organisierten Verteilerring. Einige der Männer, die bis zu ihrer Verhaftung auch Jobs ausübten, besorgten die Drogen - neben den gewichtigen Haschischportionen auch Amphetamin und Kokain - bei Großhändlern im mittleren Rheingebiet sowie in Südeuropa. Für den Absatz der Rauschmittel hatten die Dealer ein gut vorbereitetes Netzwerk zu weiteren Händlern, aber auch zu Endverbrauchern aufgebaut. Bei Durchsuchungsmaßnahmen konnten jetzt noch vier Kilogramm Haschisch sowie kleinere Mengen von Amphetaminstoffen und Kokain sichergestellt werden. Zudem stießen die Kriminalbeamten auf eine für die Jagd bestimmte Schrotflinte, die einer der Rauschgifthändler aus der Führungsebene illegal in Besitz hatte. Das bereits in den Verkehr gebrachte Rauschgift hat ausgereicht, um daraus rund 150.000 Konsumeinheiten zu bereiten. Gegen eine Vielzahl von weiteren Zwischenhändlern und Konsumenten sowie gegen die Großlieferanten aus dem Rheinland sind Verfahren eingeleitet. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Ansbach - Pressestelle Telefon: 0981/9094-213 Fax: 0981/9094-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: