Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1561) Unfallhäufung auf nassen Straßen

    Nürnberg (ots) - Die lange Trockenheit hat offensichtlich dazu geführt, dass viele Autofahrer die einfachsten Fahrtipps vergessen haben. Der am 20.10.2003 einsetzende Regen brachte es mit sich, dass es zu einer Unfallhäufung kam. 49 Verkehrsunfälle wurden der Nürnberger Polizei gemeldet. In fünf Fällen davon waren Personen verletzt worden.

    Auch am Vormittag des 21.10.2003 wurden zwischen 06.00 und 12.00 Uhr 22 Verkehrsunfälle registriert. Bei jedem zweiten davon wurde jemand verletzt.

    Der gravierendste Verkehrsunfall ereignete sich am 20.10.2003 gegen 17.50 Uhr in der Landgrabenstraße. Ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Kronach bog mit seinem Pkw Renault Megane von der Helingstraße kommend nach rechts ab und wechselte danach die Spur. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem nachfolgenden 25-jährigen Nürnberger Motorradfahrer. Der Kradfahrer wurde auf die Fahrbahn geschleudert und dabei schwer verletzt. Mit mehreren Brüchen musste er in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Umher fliegende Fahrzeugteile beschädigten auch noch ein parkendes Fahrzeug. Insgesamt entstand bei diesem Verkehrsunfall ein Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro.

    Die Polizei appelliert an alle Kraftfahrer, ihre Fahrweise den im Herbst veränderten Fahrbedingungen (früh einbrechende Dunkelheit, nasse Fahrbahnen, rutschige Straßen durch herabfallendes Laub, Nebel) anzupassen und erhöhte Aufmerksamkeit und Vorsicht im Straßenverkehr walten zu lassen. Außerdem sollte genau darauf geachtet werden, dass alle Beleuchtungseinrichtungen funktionieren und auch rechtzeitig das Licht eingeschaltet wird.

    Zu hohe Geschwindigkeit und zu wenig Sicherheitsabstand sind im Stadtverkehr die meisten Unfallursachen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012

Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: