Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1543) Junge Frau angegriffen,Zeugen gesucht

    Nürnberg (ots) - Am Freitag, 17.10.2003 gegen 01.30 Uhr, befand sich eine 26-jährige Studentin in Nürnberg zwischen der Maxbrücke und dem Kettensteg auf dem Heimweg. Plötzlich trat ein Mann von hinten an sie heran, umklammerte sie am Hals und drückte zu. Die resolute Studentin versuchte, sich sofort zu befreien und drückte dem Täter eine brennende Zigarette ins Gesicht. Weiterhin trat sie nach ihm. Daraufhin ließ der Mann los und die Frau konnte flüchten.

    Der Angreifer wird wie folgt beschrieben: Ca. 30 Jahre, 180 cm groß, blonde kurze Haare mit Seitenscheitel, er trug hellblaue Jeans, ein Hemd mit hellblauem Karomuster und eine schwarze Lederjacke. Vermutlich führte der Mann ein schwarzes Fahrrad mit sich. Er müsste im Gesicht eine Verletzung von der Gegenwehr davon getragen haben. Wer Angaben zur Tat oder zu Personen, die seit Freitag eine solche Brandverletzung im Gesicht haben, machen kann, wird gebeten, sich unter Telefonnummer 0911/211-3333 mit dem Kriminaldauerdienst in Verbindung zu setzen.

    Wie sich in der Vergangenheit immer wieder gezeigt hat, ist ein entschlossenes und selbstsicheres Auftreten eines Opfers im Einzelfall durchaus geeignet, das Vorhaben eines Angreifers zu vereiteln. Eine Studie zum Gegenwehrverhalten in Hannover hat ergeben, dass es bereits bei einer leichten Gegenwehr zu über 60 % und bei einer massiven Gegenwehr sogar zu über 80 % zu einem Abbruch der Tat kam.

    Nähere Informationen über Gewalt gegen Frauen erteilt das Polizeipräsidium Mittelfranken, Beauftragte der Polizei für Frauen und Kinder, unter Telefonnummer 0911/211-2078.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon: 0911/211-2011/-2012

Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: