Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1462) Nach Wohnungsbrand in Lebensgefahr

    Erlangen (ots) - Am 29.09.2003, kurz vor 04.00 Uhr, verständigten Anwohner die Feuerwehr, da aus einer Wohnung einem Anwesen im Veit-Stoß-Weg in Heroldsberg, Landkreis Erlangen-Höchstadt, Rauch drang.

    Wie sich herausstellte, war offensichtlich das Fernsehgerät einer 74- Jährigen, die eine Wohnung im 1. Stock eines Mehrfamilienhauses bewohnte, durch einen technischen Defekt in Brand geraten. Das Feuer hatte dann auf Teile des Mobiliars übergegriffen. Ein weiteres Ausbreiten wurde von der Feuerwehr verhindert. Die allein lebende Frau wurde von den Einsatzkräften der Feuerwehr aus der völlig verqualmten Wohnung geborgen und vom anwesenden Notarzt behandelt. In kritischem Zustand wurde sie heute Morgen in die Klinik nach Nürnberg eingeliefert.

    Eine 73-jährige Bewohnerin des Hauses, welche die Wohnung über der Brandstelle bewohnt, musste wegen leichter Beschwerden behandelt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Kripo Erlangen hat die Ermittlungen aufgenommen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Erlangen - Pressestelle

Telefon: 09131/760-214
Fax: 09131/760-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: