Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1432) Motorrollerfahrer hatte Schutzengel

Nürnberg (ots) - Einen Schutzengel hatte heute Morgen, 24.09.2003, gegen 06.30 Uhr, ein 47-jähriger Fahrer eines Motorrollers. Der 47-Jährige stand mit seinem Fahrzeug in Nürnberg am Frankenschnellweg im Bereich der Ausfahrt Nürnberg-Eibach hinter einem Lkw (13 t mit Kranaufbau). Beide Fahrzeuge mussten wegen Rotlichts warten. Der Lkw-Fahrer (32) war ortsunkundig und wollte deshalb ca. 8 - 10 Meter zurücksetzen, um ein Hinweisschild lesen zu können. Dabei übersah er den hinter ihm im toten Winkel stehenden Rollerfahrer. Der Roller wurde samt Fahrer unter den Lkw gezogen und verkeilte sich in Höhe der Hinterachse zwischen den Reifen. Andere Verkehrsteilnehmer machten den Lkw-Fahrer auf die Situation aufmerksam. Glücklicherweise hatte der Rollerfahrer einen Schutzengel und kroch selbst, nur leicht verletzt, unter dem Lkw wieder hervor. Er wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in eine Nürnberger Klinik gebracht. Am Motorroller der Marke Piaggio entstand Totalschaden. Gegen den Fahrer des Lkw wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: