Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1259) Enten- und Fischsterben im Main-Donau-Kanal

    Nürnberg (ots) - Im Bereich Nürnberg-Gebersdorf wurden von der Wasserschutzpolizei zahlreiche verendete Fische und Enten festgestellt. Ursächlich für das Sterben ist offensichtlich die Krankheit "Botulismus". Die langanhaltende Hitzeperiode entzieht dem Wasser Sauserstoff und gibt somit dem Bakterienwachstum Vorschub. Diese Bakterien wirken auf die Tiere toxisch. Die Kadaver wurden durch die Feuerwehr beseitigt, um Ansteckung anderer Tiere zu vermeiden. Angeschlagene Enten wurden durch Mitarbeiter des städtischen Tierheimes wieder aufgepäppelt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: