Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1216) Pkw gegen Lkw, Pkw-Fahrer schwerst verletzt

Schwabach (ots) - Am Montag den 11.08.2003, gegen 07.10 Uhr kam es auf der Bundesautobahn A 9 zwischen den Anschlussstellen Schnaittach und Lauf Nord, Fahrtrichtung Süden, Landkreis Nürnberger Land, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Pkw-Fahrer schwerst verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro. Ein 38-Jähriger aus Rastatt befuhr mit seinem Pkw die mittlere Fahrspur. Aus bislang nicht geklärten Gründen geriet er nach rechts und prallte seitlich gegen einen ordnungsgemäß auf der rechten Fahrspur fahrenden Sattelzug. Der Pkw geriet ins Schleudern, überschlug sich mehrmals und blieb nach ca. 150 m zwischen der mittleren und der rechten Spur liegen. Der Pkw-Fahrer, der alleine im Fahrzeug war, wurde bei dem Unfall schwerst verletzt. Der Fahrer des polnischen Sattelzuges blieb unverletzt. Die Autobahn in Richtung Süden musste kurzzeitig komplett gesperrt werden. Es bildete sich ein Stau von bis zu 12 km Länge. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wird ein Gutachter zur Klärung der Unfallursache mit einbezogen. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Schwabach - Pressestelle Telefon:09122/927-220 Fax: 09122/927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: