Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1150) Schwerer Verkehrsunfall bei Neustadt/Aisch

Ansbach (ots) - Gestern Nachmittag, 30.07.2003, kurz nach 16.00 Uhr, kam es auf der Bundesstraße 8 Neustadt/Aisch in Richtung Kitzingen nahe der Ortschaft Langenfeld, Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim, zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Verkehrsteilnehmer getötet und einer schwerst verletzt wurde. Nach ersten Ermittlungen der Polizei fuhr auf der B 8 eine aus fünf Fahrzeugen bestehende Kolonne in Richtung Neustadt/Aisch. An der Spitze fuhr ein Lkw. Aus dieser Kolonne heraus überholte der zweite Pkw, ein VW Passat aus dem Kreis Neustadt/Aisch, hinter dem Lkw, obwohl ein Opel Astra aus dem Kreis Kitzingen entgegenkam. Dessen Fahrer wich dem Überholenden nach rechts aus, kam auf dem Bankett ins Schleudern, streifte den Pkw, der direkt hinter dem Lkw fuhr, wurde gedreht und prallte frontal mit der Fahrerseite gegen den Schluss-Pkw, einen Ford Escort aus dem Kreis Landshut, der mit zwei Insassen besetzt war. Der Überholer hatte keine Berührung mit einem anderen Fahrzeug und fuhr ohne anzuhalten weiter. Über das Fahrzeugkennzeichen und daraus resultierenden Nachforschungen konnte mittlerweile ein 27-jähriger Tatverdächtiger aus dem Kreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim ermittelt werden. Sowohl der 53-jährige Fahrer des Opel Astra wie auch der 41-jährige Fahrer des Ford Escort verstarben noch an der Unfallstelle. Die 33-jährige Beifahrerin des Ford Escort musste schwerstverletzt von Rettungskräften aus dem Fahrzeug geborgen werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde zur Unfallaufnahme ein Sachverständiger mit hinzugezogen. Feuerwehr und Rettungskräfte waren im Großeinsatz. Die Bundesstraße 8 war bis gegen 19.30 Uhr gesperrt. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Ansbach - Pressestelle Telefon:0981/9094-213 Fax: 0981/9094-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: