Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1146) Nach Gerichtsverhandlung sofort wieder straffällig

Nürnberg (ots) - Ein 26-jähriger Polen aus Berlin stand wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und gleichzeitigem Besitz von Marihuana, Speed und Ecstasy aus dem Frühjahr 2003 jetzt vor Gericht. Dem Richter gelobte der Angeklagte, der sich in "feinen Zwirn" geworfen hatte, hoch und heilig Besserung. Er wurde zu 4 Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung und einer Geldstrafe von 500 Euro verurteilt. Nach der Verhandlung begab sich der junge Mann zu seinem in einer Seitenstraße abgestellten Pkw, mit dem er zuvor dreisterweise auch aus Berlin angereist war. Derselben Zivilstreife der Verkehrspolizei Nürnberg, die den Mann bereits im Frühjahr kontrolliert hatte, fiel auf der Rückfahrt das Berliner Kennzeichen auf, und der Fahrer wurde ebenfalls wieder erkannt. Auch dieses Mal fanden die Zivilfahnder wieder ein Beutelchen mit Marihuana im Pkw. Die erneute Fahrt mit Drogen ohne Führerschein endete nun vor dem Ermittlungsrichter, der die Haftfrage prüft. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: