Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1045) Größere Schlägerei zwischen zwei Gruppen Heranwachsender - hier: Zeugen gesucht

    Nürnberg (ots) - Wie berichtet (OTS-Nr. 1023 vom 12.07.2003), wurde der Polizei am Abend des 11.07.2003, kurz vor 22.00 Uhr, eine größere Schlägerei in der Döppelstraße im Nürnberger Stadtteil Reichelsdorf gemeldet. Die anfahrenden Streifen stellten eine Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen bzw. jungen Heranwachsenden beiderlei Geschlechts fest. Teilweise hatten die mehr als 40 beteiligten Personen Holzstöcke in der Hand. Beim Eintreffen der Polizei rannten viele davon. Drei Tatverdächtige (19 bis 22 Jahre) wurde vorläufig festgenommen. Von weiteren Personen, deren Tatbeteiligung derzeit geprüft wird, wurden Personalien festgestellt. Bislang konnte nur ein Verletzter (Kopfplatzwunde) von der Polizei ermittelt werden.

    Nach den bisherigen Erkenntnissen des Fachkommissariates der Nürnberger Kriminalpolizei dürfte es sich um eine Auseinandersetzung zwischen Türken, Albanern sowie Deutschstämmigen aus den GUS-Staaten gehandelt haben. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Landfriedensbruchs und ist zur Klärung des Tatgeschehens dringend auf Zeugenhinweise angewiesen.

    Sachdienliche Hinweise werden an den Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Tel. (0911) 211-3333, erbeten.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: