Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (1014) Brutaler Ex-Freund

Nürnberg (ots) - Gestern Abend, 09.07.2003 gegen 20.15 Uhr, wurden Beamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost zu einer Wohnung im Nürnberger Stadtteil St. Peter gerufen. Anwohner waren auf Hilferufe einer Nachbarin (28) aufmerksam geworden und hatten die Polizei verständigt. Wie sich herausstellte, verschaffte sich der 35-jährige Ex-Freund der 28-Jährigen gegen den Willen der Frau Zutritt in deren Wohnung. Anschließend schlug er sein Opfer grundlos mit Fäusten und Füßen nieder und verletzte es dabei am Kopf und Oberkörper. Im weiteren Verlauf nahm sich der 35-jährige Tscheche ein Küchenmesser, bedrohte damit seine Ex-Freundin und nahm sich aus deren Geldbörse Bargeld. Zudem würgte er die Frau mehrmals am Hals und drohte, sie umzubringen. Nur unter Einsatz mehrerer Streifen und unter Einsatz des Pfeffersprays gelang es, den 35-Jährigen zu überwältigen und vorläufig festzunehmen. Wie die weitere Überprüfung ergab, bestand gegen den Tatverdächtigen ein Abschiebehaftbefehl. Gegen den 35-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Er wird auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter beim Amtsgericht Nürnberg vorgeführt. Sein Opfer wurde vom Rettungsdienst in eine Nürnberger Klinik eingeliefert. Dank der sofortigen Verständigung der Polizei durch die Nachbarn konnte glücklicherweise noch Schlimmeres verhindert werden. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: