Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (979) Vier Verletzte bei Wohnhausbrand - hier: Brandursache geklärt - Ermittlungen wegen versuchten Tötungsdeliktes

Schwabach (ots) - Die Brandursache sowie der Tathergang zum Wohnhausbrand am 1. Juli 03, gegen 14.30 Uhr, in Röthenbach/Pegnitz, Friedrichplatz, Landkreis Nürnberger Land (OTS-Nr. 958 vom 02.07.03), konnte geklärt werden. Die Ermittlungen der Kripo Schwabach in Zusammenarbeit mit einem Sachverständigen des Landeskriminalamtes überführten den Täter. Der 44-jährige Bewohner einer Wohnung im 1. OG, hat die Tat gestanden. Seine gleichaltrige Ehefrau wurde bei dem Brand schwerst verletzt, mit dem Ableben muss gerechnet werden. Nachdem der 44-jährige arbeitslose Röthenbacher mit den Sachbeweisen der ermittelnden Kriminalbeamten konfrontiert wurde, gestand er die Tat. In seiner Vernehmung gab er bei der Kripo an, dass er - während sich seine Frau im Bad aufhielt - Benzin hineinschüttete und dieses mit einem Streichholz entfachte. Zur Motivlage kann noch keine Aussage getroffen werden, fest steht jedoch, dass der 44-jährige Röthenbacher bei der Tatausführung alkoholisiert war. Seitens der Staatsanwaltschaft wurde Haftantrag wegen eines versuchten Tötungsdeliktes in Tateinheit mit schwerer Brandstiftung gestellt. Der Tatverdächtige wird dem Ermittlungsrichter in Nürnberg vorgeführt. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Schwabach - Pressestelle Telefon:09122/927-220 Fax: 09122/927-230 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: