Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (918) Tötungsdelikt in Flachslanden

    Ansbach (ots) - Wie bereits berichtet, kam es in der vergangenen Nacht, 24.06.2003, in Flachslanden zu einem Tötungsdelikt.

    Die ersten Ermittlungen wurden zwangsläufig auch nach der Ursache für den gestrigen Streit unter den Eheleuten geführt. Danach kommt möglicherweise eine grundsätzliche Unzufriedenheit des zu Tode gekommenen Rentners mit seiner allgemeinen Lebenssituation und dazu der vorangegangene Alkoholgenuss beider Ehepartner als Motiv in Frage. Blutentnahmen bei allen Beteiligten wurden durchgeführt. Den bisherigen Erkenntnissen zufolge, stand der festgenommene Sohn zur Tatzeit aber nicht unter Alkoholeinwirkung.

    Über die heute Mittag durchgeführte Obduktion der Leiche liegt ein vorläufiges Ergebnis vor. Danach dürfte ein massiver Schlag mit dem Baseballschläger auf den Kopf zum Tod des 67-Jährigen geführt haben. Somit war weder die vorangegangene Behandlung mit dem Elektroschockgerät noch die spätere Drosselung mit dem Strick todesursächlich.

    Soweit eine Befragung der unter Schock stehenden Personen möglich ist, werden sie derzeit über den genauen Tathergang befragt und ihre Angaben mit dem vorhandenen Spurenbild verglichen. Die Gesamtermittlungen der Kripo dauern an. Die Staatsanwaltschaft beantragte Haftbefehl wegen Mordes gegen den 30 Jahre alten Tatverdächtigen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: