Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (886) Tödlicher Verkehrsunfall auf BAB A 9 München-Berlin

    Schwabach (ots) - Heute Vormittag, 18.06.2003, um 10.35 Uhr ereignet sich auf der BAB A 9 München-Berlin, in Höhe der Anschlussstelle Allersberg, ein tödlicher Verkehrsunfall. Ein 20-jähriger Bundeswehrsoldat aus dem Kreis Delitzsch/Sachsen verstarb noch an der Unfallstelle. Der Soldat wollte mit seinem Mercedes C 180 einer Lkw-Lauffläche (Teil eines LKW-Reifens), die auf der Fahrbahn lag, ausweichen, erfasste das Hindernis, geriet ins Schleudern und prallte mit hoher Geschwindigkeit unter den Anhänger des Lastzuges, der die Lauffläche verloren hatte. Vorausgegangen war ein Reifenplatzer an der Zugmaschine eines Anhängerzuges aus Eichstätt, beladen mit Betonteilen. Der 53-jährige Fahrer des Lkws wollte die Autobahn an der AS Allersberg, nach dem er den Reifenschaden bemerkt hatte, verlassen. Er schaltete die Warnblinkanlage ein und befand sich auf dem Stand- bzw. Verzögerungsstreifen als der Unfall passierte. Der Lkw Fahrer wurde selbst wurde nicht verletzt.

    Während der Unfallaufnahme wurden in Richtung Berlin zwei Fahrspuren gesperrt, es kam zu erheblichen Behinderungen. Der Sachschaden wird mit knapp 20.000 Euro beziffert.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: