Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (697) Zwei Pkw-Aufbrecher festgenommen

    Nürnberg (ots) - Seit Anfang Mai 2003 registriert die Nürnberger Polizei wieder eine Häufung von Pkw-Aufbrüchen im Stadtgebiet. Schwerpunkte waren bisher Bereiche um den Südfriedhof sowie der Parkplatz am Westfriedhof. Der vermehrte Einsatz von Zivilstreifen brachte nun erste Erfolge. Am Donnerstag, 15.05.2003, konnten unabhängig voneinander zwei Tatverdächtige auf frischer Tat vorläufig festgenommen werden.

    Im ersten Fall war gegen 11.00 Uhr am Westfriedhof ein 33-jähriger Deutscher aus dem Landkreis Nürnberger Land beobachtet worden, als er die Fahrertüre eines geparkten Audi aufbrach und aus dem Fahrzeug eine Handtasche mit Bargeld sowie ein Handy entnahm. Der Tatverdächtige wurde umgehend festgenommen und dem Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei überstellt.

    Gegen 14.15 Uhr gelang einer weiteren Zivilstreife in der Vogelweiherstraße in der Nürnberger Südstadt die Festnahme eines 28-jährigen Griechen. Dieser hatte mit einem Nothammer die Seitenscheibe eines Opel Vectra eingeschlagen und aus dem Fahrzeug eine Handtasche mit Wertgegenständen entnommen. Noch während der 28-Jährige überprüft wurde, meldete sich in der Gaußstraße die Besitzerin eines VW Passat, bei dem ebenfalls die Seitenscheibe eingeschlagen und aus dem Fahrzeug die Handtasche mit persönlichen Gegenständen gestohlen worden war. Wie sich herausstellte, war dieser Einbruch ebenfalls von dem Tatverdächtigen verübt worden. Auch er wurde im Anschluss an die Festnahme der Nürnberger Kriminalpolizei überstellt.

    Das Fachkommissariat prüft nun in beiden Fällen, ob die Tatverdächtigen für weitere Pkw-Aufbrüche in jüngster Zeit verantwortlich gemacht werden können. Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

    Damit es potenziellen Pkw-Aufbrechern nicht zu leicht gemacht wird, rät die Polizei:

    - Lassen Sie Wertsachen wie Handtaschen, Schecks und Bargeld nicht im Pkw, auch nicht versteckt. "Räumen Sie Ihr Auto aus, ehe es andere tun!"

    - Im äußersten Falle schließen Sie Wertsachen wenigstens in den Kofferraum, lassen Sie aber Fahrzeugpapiere, Ausweise, Wohnanschrift und Hausschlüssel nie im Fahrzeug liegen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: