Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (559) Osterbilanz

    Nürnberg (ots) - Die Osterfeiertage 2003 verliefen aus Sicht der Nürnberger Polizei im Großen und Ganzen recht friedlich. Es mussten keine Kapitaldelikte registriert werden, jedoch gab es ansonsten zwischen Gründonnerstag und Ostermontag viele kleinere Einsätze zu bewältigen.

    Im Stadtgebiet Nürnberg ereigneten sich 131 Verkehrsunfälle, wobei in 19 Fällen Personen verletzt wurden. 12 Unfallverursacher flüchteten, drei davon konnten bereits ermittelt werden. 36 Verkehrsteilnehmer wurden dabei betroffen, wie sie unter Alkoholeinwirkung ihr Fahrzeug steuerten - in 20 Fällen davon lag der Alkoholwert über 1,1 Promille, was die sofortige Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte. Am Karfreitag wurde bei einem 41-jährigen Nürnberger ein Alkoholgehalt von 1,3 Promille festgestellt. Der Mann war nach durchzechter Nacht zur Polizeiinspektion Nürnberg-Ost gefahren, um dort Anzeige wegen Pkw-Aufbruchs zu erstatten. Ein 33-jähriger Nürnberger musste mit 3,04 Promille ausgenüchtert werden. Er hatte in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Stephanstraße einen Streifenwagen gesehen, der zur Absicherung einer Unfallstelle eingesetzt war. Er versuchte einzusteigen, mit dem Ziel, von der Polizei nach Hause gefahren zu werden. Für ihn war die Ausnüchterungszelle Endstation.

    Im Berichtszeitraum wurden 49 schwere Diebstähle angezeigt, in 15 Fällen davon hatten Unbekannte abgestellte Pkw aufgebrochen. 16 angezeigte Körperverletzungen blieben glücklicherweise ohne schwerwiegende Folgen.

    Obwohl das Nürnberger Frühlingsfest über die Osterfeiertage sehr gut besucht war, mussten auch dort keine gravierenden Sicherheitsstörungen bewältigt werden.

    Presserelevante Ereignisse werden separat nachgemeldet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: