Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (519) Streit endete mit Messerstichen

    Fürth (ots) - Im Laufe des Samstagabends kam es in einer Wohnung im Fürther Westen zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 33-jährigen Fürther und dessen Freundin.

    Der Grund hierfür: Angeblich wurde der Frau ein Handy entwendet.

    Im Verlauf des Handgemenges wurde die Frau gegen die Küchenzeile gedrückt, bekam hier ein Messer mit einer ca. 20 cm langen Klinge zu fassen und stieß dies dem Geschädigten mehrmals in den Oberschenkel sowie in den Rücken.

    Der Geschädigte flüchtete aus der Wohnung und rettete sich in ein gegenüberliegendes Mehrfamilienhaus. Dort konnte er noch an einer Wohnungstür klingeln und brach dann blutüberströmt zusammen.

    Im Krankenhaus Fürth wurde er notärztlich versorgt und ist nach Auskunft der behandelnden Ärzte zwischenzeitlich außer Lebensgefahr.

    Die 31 Jahre alte Täterin konnte widerstandslos in der Wohnung festgenommen werden. Ein Alkotest bei ihr ergab 1,08 Promille.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Einsatzzentrale

Telefon:0911/75905-240
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: