Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (479) BMW von Lokomotive mitgeschleift

    Fürth (ots) - Am Freitag, dem 4. April 2003, wurde am östlichen Bahnübergang Laubendorf ein Personenwagen der Marke BMW von der in Richtung Markt Erlbach fahrenden Lokomotive der Zenngrundbahn erfasst und etwa 30 Meter mitgeschleift. Der 24 Jahre alte PKW-Fahrer macht Blendeinwirkung (Tageslicht) geltend. Er erlitt zwar durch das Ereignis nur leichte Verletzungen, aber einen erheblichen Schrecken. An seinem Fahrzeug wurde die gesamte rechte Seite eingedrückt. Der Schaden wird auf ca. 20.000 EUR geschätzt. An der Frontseite der Lokomotive waren nur ein paar Kratzspuren zu sehen; der Wert des Schadens ist aber hier schwer einzuschätzen. Der 33-jährige Lok-Führer konnte trotz sofort eingeleitetem Bremsvorgang den Zusammenstoß mit dem PKW auf dem eingleisigen Bahnübergang nicht verhindern. Die Bahnstrecke Fürth - Markt Erlbach war für ca. 90 Minuten gesperrt. Das beschädigte Auto wurde von einem Abschleppdienst vom Gleiskörper entfernt. Der Zugverkehr wurde wieder aufgenommen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: