Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (418) 35-jähriger Umschüler zog Waffe

    Schwabach (ots) - Auf dem Pausenhof der Berufsschule in Weißenburg kam es heute Vormittag, 21.03.2003 kurz vor 10.00 Uhr, zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Bereits gestern waren ein 35-jähriger Umschüler und ein 23-Jähriger, beide aus dem Raum Gunzenhausen, aneinander geraten. Bei dieser Auseinandersetzung wurde der 23-Jährige verletzt und konnte heute nicht in der Berufsschule erscheinen. Der 19-jährige Bruder des 23-Jährigen stellte heute Vormittag in der Pause den 35-jährigen Umschüler zur Rede. Nach einer verbalen Auseinandersetzung gerieten die beiden aneinander, der 19-Jährige trat plötzlich die Flucht an. Der 35-jährige Umschüler verfolgte ihn und zog eine Schreckschusswaffe. Lehrer der Berufsschule konnten den 35-Jährigen stoppen und die Waffe in Gewahrsam nehmen. Anlass und Hintergründe für die Auseinandersetzungen müssen noch ermittelt werden. Wie bereits bekannt wurde, schwelt bereits seit ca. zwei Jahren ein Streit zwischen den Parteien, die alle aus der ehemaligen russischen Föderation stammen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: