Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (384) Blumenzwiebeldiebstahl mit Folgen

Nürnberg (ots) - Am 14.03.2003, gegen 13.15 Uhr, beobachtete ein 26-jähriger Angestellter eines Gartenmarktes im Nürnberger Westen einen 60 Jahre alten Mann beim Ladendiebstahl. Der 60-Jährige hatte eine Packung Blumenzwiebel (Wert 9 Euro) aus dem Regal genommen und eingesteckt. Als er den Laden verlassen wollte, sprach ihn der Angestellte an und forderte ihn auf, mit ins Büro zu kommen. Der 60-Jährige kam dieser Aufforderung nicht nach, sondern schubste den Angestellten, der sich ihm in den Weg stellte, mehrmals zur Seite. Schließlich stieg der Tatverdächtige in seinen Pkw und wollte losfahren. Obwohl sich der Angestellte vor das Fahrzeug stellte, um ihn am Wegfahren zu hindern, fuhr der 60-Jährige an, nahm den 26-Jährigen auf die Motorhaube und blieb erst nach einigen Metern Fahrt stehen. Der Angestellte wurde hierbei nicht verletzt. Gegen den 60-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet, sein Führerschein wurde sichergestellt. Dieser Fall zeigt auf, wie schnell aus einem Ladendiebstahl ein Verbrechen (räuberischer Diebstahl) werden kann, welches mit einer Freiheitsstrafe von mindestens 1 Jahr bedroht ist. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: