Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (359) Papierflieger löste Brand aus

    Fürth (ots) - Ein brennender Papierflieger, der in einer Hecke in der Theodor-Heuss-Straße in Oberasbach/Landkreis Fürth landete, war Ursache für den entstehenden Brand, der letztendlich einen Schaden von 40.000 Euro anrichtete. Ein 12-Jähriger, der mit zwei Freunden in der Theodor-Heuss-Straße unterwegs war (11.03.03, 14.30 Uhr), entzündete einen Papierflieger, der, immer noch brennend, in einer Hecke nahe des Grundstückes Theodor-Heuss-Straße 48 landete. Aufgrund der Trockenheit fing die Hecke sehr schnell Feuer, welches auch die ersten Löschversuche des 12-Jährigen überstand. Als der Junge sah, dass er gegen das Feuer nichts ausrichten konnte, lief er in Panik davon. Das Feuer griff nun auf einen Pavillon, ein überdachtes Schwimmbad und zwei Garagen über, die zum Teil vollkommen zerstört wurden. Die Freiwillige Feuerwehr Oberasbach konnte den Brand schließlich unter Kontrolle bringen. Das Kind kam kurze Zeit später mit seiner Mutter zur Polizeiinspektion Stein und meldete den Vorfall.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Fürth - Pressestelle

Telefon:0911/75905-224
Fax: 0911/75905-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: