Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (318) Fahrrad fahrender "Dalmatiner" verunglückt

Nürnberg (ots) - Am Faschingsdienstag, gegen 06.45 Uhr, befuhr eine 32-jährige Frau mit ihrem Pkw in Nürnberg die Untere Mentergasse in Richtung Gibitzenhofstraße. Diese Kreuzung wollte sie geradeaus in Richtung An den Rampen überqueren. Nachdem sie bei Grünlicht in den Kreuzungsbereich eingefahren war, kam es zu einem Zusammenstoß, nach ihrer Meinung, mit einem schwarz-weiß gefleckten Hund. Der vermeintliche Dalmatiner wurde auf die Motorhaube geworfen, prallte in die Windschutzscheibe, die zerbarst, und kam dann auf der Fahrbahn zum Liegen. Als die Frau ausgestiegen war, staunte sie nicht schlecht, als sie erkannte, dass es sich nicht wie vermutet um einen Dalmatiner, sondern um einen als Dalmatiner verkleideten Radfahrer gehandelt hat. Dieser war in seinem Dalmatiner-Kostüm nach durchzechter Nacht die Gibitzenhofstraße stadteinwärts gefahren und wollte die Kreuzung an der Unteren Mentergasse trotz Rotlichts überqueren. Hierbei kam es dann zum Zusammenstoß. Der 36-jährige Radfahrer zog sich bei dem Verkehrsunfall Prellungen sowie Schürfwunden im Gesicht zu und musste vom Rettungsdienst ambulant behandelt werden. Außerdem stellten die Beamten fest, dass der Radfahrer erheblich unter Alkoholeinwirkung stand (Alkomattest: 1,6 Promille). Bei ihm wurde eine Blutentnahme durchgeführt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 4.100 Euro. ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Mittelfranken PD Nürnberg - Pressestelle Telefon:0911/211-2011/-2012 Fax: 0911/211-2010 Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: