Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (260) Trunkenheitsfahrt

    Nürnberg (ots) - Wie sehr der Slogan zutreffend ist, "Alkohol am Steuer wird teuer", musste ein 32-jähriger Tourist aus Italien in der vergangenen Nacht feststellen. Er war im Nürnberger Stadtteil Thon einem Wachmann aufgefallen, als er in seinem Pkw "etwas" zwischen den Fingern rollte. Die informierte Polizeistreife konnte das Fahrzeug schließlich am Nürnberger Hauptbahnhof antreffen, und dort stellte sich heraus, dass der Fahrer "benebelt" war. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,64 Promille, und außerdem besteht der Verdacht, dass der Mann Drogen konsumiert hat. In seiner Kleidung fand sich eine geringe Menge Haschisch.

    Eine Blutprobe wurde angeordnet, und außerdem musste der 32-Jährige auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Sicherheitsleistung hinterlegen. Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr wurde erstattet.

    In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei gerade jetzt in der Faschingszeit an alle Kraftfahrer:

    Wer fährt, trinkt nicht - wer trinkt, fährt nicht!

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: