Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (257) 40-Tonner auf Stau aufgefahren

    Schwabach (ots) - Ein 53-jähriger Kraftfahrer aus Tschechien übersah gestern Abend, 19.02.2003, gegen 20.45 Uhr, auf der BAB 3 Würzburg-Regensburg, zwischen den Anschlussstellen Behringersdorf und Mögeldorf, ein Stauende. Er fuhr nahezu ungebremst mit seinem 40 Tonner auf das Stauende auf, erfasste insgesamt 4 Fahrzeuge und lenkte seinen Sattelzug nach rechts über eine 10 m tiefe Böschung. Bei diesem Verkehrsunfall wurden 4 Personen verletzt, 3 von ihnen leicht, eine mittelschwer. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 100.000 Euro. Vier Pkw wurden total zerstört. Fahrzeugteile und Glassplitter wurden über 100 m verstreut. Die A 3 war in Richtung Süden für ca. 1 Stunde gesperrt, die Bergungsmaßnahmen dauerten bis in die frühen Morgenstunden an.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Schwabach - Pressestelle

Telefon:09122/927-220
Fax: 09122/927-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: