Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (242) Zwei Graffitisprayern 19 Fälle nachgewiesen

    Nürnberg (ots) - Die Ermittlungsbeamten der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd konnten jetzt ein Ermittlungsverfahren gegen zwei Graffitisprayer (19 und 20 Jahre) abschließen und dem Duo insgesamt 19 Tatorte nachweisen, bei denen ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 12.000 Euro entstanden ist.

    Auf die Spur der Sprayer kamen die Ermittler, als einem Beamten der Polizeiinspektion Nürnberg-West auf der Fahrt zu seiner Dienststelle am 2. Weihnachtsfeiertag vergangenen Jahres die beiden beim Besprühen der Otto-Brenner-Brücke am Frankenschnellweg gegen 05.30 Uhr morgens aufgefallen waren. Als der Beamte anhielt und das Duo zur Rede stellen wollte, gelang einem der beiden die Flucht. Den Zweiten, einen 19-Jährigen aus dem Landkreis Fürth, konnte er vorläufig festnehmen. Im Zuge der anschließenden Ermittlungen gelang es schließlich auch, den zweiten Sprayer, einen 20-Jährigen aus Nürnberg, zu ermitteln. Bei anschließenden Wohnungsdurchsuchungen wurden umfangreiche Sprayutensilien sichergestellt, so dass den beiden trotz deren Aussageverweigerung die 19 Tatorte, insbesondere aufgrund der Tags, die sie hinterlassen hatten, nachgewiesen werden konnten.

    Besprüht hatten die beiden überwiegend Objekte im Bereich der Heister- und Ulmenstraße in den Nürnberger Stadtteilen Gibitzenhof und Werderau sowie in vier Fällen Objekte in der Nürnberger Altstadt.

    Die beiden Berufslosen waren der Polizei bisher noch nicht als Sprayer bekannt gewesen.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: