Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (168) Zeitungsausträger rettete hilflose Person

    Nürnberg (ots) - Glück im Unglück hatte, wie erst jetzt bekannt wurde, vergangene Woche ein 84-Jähriger aus dem Nürnberger Stadtteil Leyh. Der gebrechliche und geistig verwirrt wirkende Mann hatte vermutlich in den späten Abendstunden des 28.01.2003 seine Wohnung verlassen, um noch einen Spaziergang zu unternehmen. Dabei war er bei minus 5 Grad und eisigem Wind nur sehr leicht bekleidet und trug lediglich Hausschuhe. Vor einem Autohaus stürzte er dann und zog sich dabei einen Nasenbeinbruch sowie eine Kopfplatzwunde zu. Vermutlich von dem langen Fußmarsch geschwächt, war der 84-Jährige auch nicht mehr in der Lage, alleine aufzustehen. Zudem stürzte er an einer denkbar ungünstigen Stelle, so dass er hinter den zum Verkauf ausgestellten Fahrzeugen des Autohauses zum Liegen kam und von der Straße aus nicht zu sehen war.

    Seine Rettung verdankte der 84-Jährige letztlich nur einem 42-jährigen Nürnberger Zeitungsausträger, der dem Autohaus gegen 00.30 Uhr die Zeitung zustellte und dabei den Hilflosen entdeckte.

    Der 84-Jährige war zunächst nicht ansprechbar und zudem stark unterkühlt. Er wurde zur weiteren Behandlung in eine Nürnberger Klinik gebracht.

    Die Angehörigen des allein lebenden Mannes wurden verständigt.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: