Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (76) Hund geraubt

    Nürnberg (ots) - Dass auch Hunde geraubt werden können, musste die Nürnberger Polizei am Abend des 15.01.03 feststellen.

    Gegen 18.00 Uhr saß der 21 Jahre alte Hundebesitzer zusammen mit seinem erst kürzlich erworbenen Mischlingshund in der Nürnberger Straßenbahn. Der Schäfer/Labrador-Mischling hatte vorher einem Mann gehört, der sich derzeit in Haft befindet. Vom Züchter war das Tier zurückgenommen und anschließend an den 21-Jährigen weiterverkauft worden.

    Dieser Umstand war offensichtlich der Frau und den drei Männern nicht bekannt, die an der Haltestelle Aufseßplatz der Straßenbahn zustiegen. Die vier waren vielmehr der Meinung, dass der Hund ihrem in Haft befindlichen Freund gehört. Der anschließende Streit über die Eigentumsverhältnisse gipfelte schließlich darin, dass die Frau den Hundehalter angriff. Während des kurzen Kampfes riss sich der Hund los, die vier Unbekannten nahmen den Hund an sich und flüchteten.

    Im Rahmen der Fahndung konnten alle vier Tatverdächtigen festgenommen und der Hund seinem Eigentümer zurückgegeben werden.

    Gegen das Quartett im Alter zwischen 18 und 27 Jahren wurde ein Strafverfahren wegen Raub eingeleitet.

ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: