Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (61) Unfallbilanz 13.01.2003

    MITTELFRANKEN (ots) - Die starken Schneefälle am Montag, 13.01.2003, führten auch in Mittelfranken dazu, dass der Verkehr sowohl in den Städten als auch auf den Autobahnen teilweise zum Erliegen kam. Die Polizei wurde zu mehr als 300 Verkehrsunfällen gerufen - 100 davon ereigneten sich alleine im Stadtgebiet Nürnberg. Glücklicherweise wurden nur wenige Personen leicht verletzt, ansonsten blieb es bei Blechschäden. Der entstandene Sachschaden summiert sich aber trotzdem auf über 1 Million Euro.

    Während des Berufsverkehrs am Nachmittag gab es am Altstadtring in Nürnberg kein Vorwärtskommen mehr. Viele Autofahrer waren noch mit Sommerreifen unterwegs und hatten deshalb Schwierigkeiten beim Anfahren vor Ampeln. Da auch die Abschleppdienste nicht mehr durchkamen, dauerte es zum Teil Stunden, bis Unfallfahrzeuge beseitigt werden konnten.

    Über 50 Verkehrsunfälle registrierte die Autobahnpolizei. Der gravierendste Unfall ereignete sich in der Nacht gegen 02.00 Uhr auf der BAB 3 zwischen den Anschlussstellen Behringersdorf und Nürnberg-Mögeldorf. Drei Lkw waren zusammengestoßen und die Autobahn musste bis 07.00 Uhr total gesperrt werden. Auf der Umleitungsstrecke durch den Nürnberger Stadtteil Erlenstegen kam es dabei zu langen Staus.

    Die Autofahrer sollten auch in den nächsten Tagen besonders vorsichtig fahren und die Geschwindigkeit den winterlichen Straßenverhältnissen anpassen. Langsam fahren und Abstand halten, heißt die Devise.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: