Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (44) Vorsicht, falscher Polizeibeamter!

    Nürnberg (ots) - Eine 80-jährige Rentnerin wurde am 09.01.2003, gegen 15.15 Uhr, im Nürnberger Stadtteil Wöhrd Opfer eines bislang unbekannten Trickdiebes. Die Frau war zur Mittagszeit angerufen worden, mit dem Hinweis, dass am Nachmittag jemand von der Gebühreneinzugszentrale bei ihr vorbeikommen würde, um ihre Anmeldung zu überprüfen.

    Gegen 15.15 Uhr klingelte dann ein unbekannter Mann bei dem Opfer und gab sich als Polizeibeamter aus. Der zivil gekleidete Mann forderte die Frau auf, ihm ihre Geldreserven zu zeigen. Als die Rentnerin ihm nach anfänglichem Zögern eine Geldkassette zeigte, nahm der Mann das Geld, mehrere Tausend Euro, an sich und verließ sofort die Wohnung.

    Fahndungsmaßnahmen blieben bislang ohne Erfolg. Sowohl der falsche Anruf als auch der falsche Polizeibeamte dürften im Zusammenhang stehen.

    Beschreibung: Ca. 30 Jahre alt, 175 cm groß, dunkelbraune, gewellte Haare, Dreitagesbart, trug einen langen, dunklen Mantel.

    Sachdienliche Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst in Nürnberg, Tel. (0911) 211-3333, entgegen.

    In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Anrufe dieser Art keinesfalls von der Gebühreneinzugszentrale durchgeführt werden. Von vermeintlichen Amtspersonen in Zivil sollte in jedem Fall der Dienstausweis verlangt werden. In Zweifelsfällen sollte bei der entsprechenden Behörde zurückgerufen werden. Dazu die Telefonnummer selbst heraussuchen.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Nürnberg - Pressestelle

Telefon:0911/211-2011/-2012
Fax: 0911/211-2010

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: