Polizeipräsidium Mittelfranken

POL-MFR: (40) Verkehrsunfall fordert Todesopfer und Verletzte

    Ansbach (ots) - Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag, 09.01.03, gegen 09.00 Uhr, ist auf der Staatsstraße auf Höhe von Sachsen bei Ansbach ein Autofahrer (63) ums Leben gekommen. Außerdem forderte das Unglück drei Verletzte. In die Karambolage auf einem übersichtlichen Kreuzungsbereich waren vier Fahrzeuge verwickelt, darunter auch ein Lastzug. Auf rund 100 000 Euro wird der Sachschaden beziffert.

    Wie die Polizei rekonstruieren konnte, fuhr aus Richtung Volkersdorf kommend ein Rentner (78) mit seinem Pkw in die Kreuzung ein. Er hat dabei einen von rechts aus Richtung Ansbach kommenden vorfahrtsberechtigten Pkw, gesteuert von einem 63-Jährigen aus dem Landkreis Neustadt/Aisch-Bad Windsheim, übersehen. Durch den heftigen Zusammenprall wurde der Neustädter Wagen gedreht und auf die Gegenspur geschleudert. Ein in diesem Moment aus Richtung Windsbach kommender Lastzug aus dem Bayerischen Wald erfasste mit voller Wucht das schleudernde Auto. Der Lastzug und der Pkw kamen von der Straße ab, wobei der Transporter samt Hänger umstürzte. Gerammt wurde vorher von dem Lastwagen noch ein Pkw, der an der Einmündung zur Kreuzung wartete. Für den 63-Jährigen kam jede Hilfe zu spät, er erlag noch an der Unfallstelle. Feuerwehrkräfte mussten den Mann aus dem Wrack bergen. Schwere Verletzungen erlitt die Wagenlenkerin (31), die an der Kreuzung wartete. Mit dem Schrecken davon gekommen sind in ihrem Wagen ihre mitfahrenden drei Kinder im Alter zwischen eins und fünf Jahren sowie eine ältere Frau. Leicht verletzt wurden der Lastzugfahrer (45) sowie der Unfallverursacher. Ein Sachverständiger wurde in die Ermittlungen einbezogen. Bis in die Mittagsstunden hinein war die Staatsstraße in diesem Bereich vollkommen gesperrt.


ots-Originaltext: Polizeipräsidium Mittelfranken

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=6013

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Mittelfranken
PD Ansbach - Pressestelle

Telefon:0981/9094-213
Fax: 0981/9094-230

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelfranken, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelfranken

Das könnte Sie auch interessieren: